top of page
  • AutorenbildIG-TAX

Reparaturbonus erlebt ein Comeback


Nach Bekanntwerden von Betrugsverdachtsfällen wurde die Initiative zur Förderung von Reparaturen zunächst gestoppt. Nun wurde ein neues Procedere für den Reparaturbonus entwickelt. Gefördert werden weiterhin 50% der Reparaturkosten für Elektrogeräte aus dem Bereich Haushalt, Freizeit und Garten bis maximal € 200 pro Reparatur.


Wie bekommt man den Reparaturbonus?

Um den Reparaturbonus zu erhalten, muss man zunächst auf der betreffenden Homepage seine Daten eingeben, den Reparaturbon herunterladen und diesen beim Fachbetrieb vorlegen. Nach der erfolgten Reparatur ist die Rechnung zunächst in voller Höhe zu begleichen. Der Fachbetrieb reicht dann die gesammelten Reparaturboni bei der Kommunalkredit Public Consulting (KPC) ein, welche die Förderaktion abwickelt. Nach der Überprüfung durch die KPC bekommt man den Reparaturbonus im Folgemonat auf sein Bankkonto überwiesen.


Bei Fragen unterstützen Sie unsere Expert:innen Irene Grass und Martin Schmidt gerne.


Foto: Wixmedien






14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page